Eva & Klaus

Unser Herz schlägt für den Tango.

…eigentlich wollten wir nur Tango tanzen, aber es ist dann doch viel mehr geworden – viel mehr Arbeit, Staub und Zement als gedacht, aber am Ende auch ein wunderschönes Kulturcafé.

Café Basico
heißt Willkommen!
... wie das duftet!
Das liegt an unserer tollen Kaffeemaschine!
Café
mit Aussicht
Nebenraum
im Café
Durchgang
von der Werkhalle zum Café
Snooker
im Obergeschoss
Werkhalle
mit Tanzboden
Bar
in der Werkhalle
Sitzbereich
in der Werkhalle

Als wir vor vielen Jahren begannen, Tango zu tanzen, gab es bei uns in der Region kaum Möglichkeiten. Lange zumeist nächtliche Autofahrten waren erforderlich, um Tango zu lernen und Tanzmöglichkeiten zu nutzen. 1999 haben wir in der kleinen Kreuztaler Kultureinrichtung „Altes Feuerwehrhaus“ damit begonnen, das Erlernte an interessierte Menschen weiterzugeben, aber schon bald darauf musste das Kulturcafé schließen.

In den Jahren danach hatten wir zwar in immer wieder wechselnden Räumen die Möglichkeit, Unterricht und Tanzveranstaltungen anzubieten und so zur Entstehung einer kleinen regionalen Szene beizutragen, aber unser Engagement war beinahe durchgehend von immer wieder drohender Raumnot begleitet. Deshalb haben wir uns 2005 erstmals entschlossen, eigene Räume mit großem Aufwand herzurichten. Im März 2006 konnten wir unser Café Basico in Siegen eröffnen, müssten aber nach 3 Jahren bereits wieder schließen, weil der Gebäudekomplex, in dem wir uns eingerichtet hatten, nach dem Tod unseres Vermieters veräußert, und anschließend abgerissen wurde.

Das Café Basico ist damals nicht nur Heimat für die Tango- und Salsa-Szene geworden, sondern auch für zahlreiche andere Kulturtreibende und Interessierte. In diesen Jahren haben wir mit zahlreichen Künstlern und Aktivisten kooperiert – ihnen einen Raum geboten, die wie wir, nun wieder keinen Raum mehr hatten. Getragen von der Überzeugung, dass frei organisierte Kultur dringend Räume benötigt und diese in der Region kaum zur Verfügung stehen, haben wir es gewagt, die Sanierung des ehemaligen Lokschuppens in Kreuztal mit sehr viel Eigenleistung anzugehen. Dabei haben uns Freunde immer wieder tatkräftig unterstützt. Dafür, und für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Kreuztal sind wir sehr dankbar.

Wir betreiben das Café Basico nicht als Verein, sondern als Gewerbebetrieb ohne finanzielle Förderung. Dadurch, dass wir als Veranstaltungsort sehr gefragt sind, haben wir eine solide wirtschaftliche Basis, durch die wir in der Lage sind, den Ort weiter zu entwickeln, um damit eine zunehmende überregionale Vernetzung zu erreichen.

Von der Bahnbrache zum Kultur-Café

Café Basico

Klaus und Eva Vetter
Hüttenstraße 30
57223 Kreuztal

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt:

Ab der Abzweigung von der Siegener Straße den Schildern folgen!
Navi leitet falsch!

Öffnungszeiten:

während der regelmäßigen 
Tango- und Salsaveranstaltungen
(Donnerstag ab 18.00 Uhr,
Freitag ab 19.00 Uhr)
und Sonntag ab 15.00 Uhr
zu Kaffee & Kuchen